2016

Frau Luna Berlin, 2016 Operetta Research Center »...In short, a wonderful revival of an hilarious, period musical. A truly great night out – more please!.« http://operetta-research-center.org/frau-luna-tipi-berlin/
FRAU LUNA Berlin, 2016 ZITTY »...Als Pfund des Abends erweisen sich das grandios vielseitige „Mondelfen-Ballett“ und die modernen Choreografien von Christopher ­Tölle.« http://www.zitty.de/frau-luna/
FRAU LUNA Berlin, 2016 Berliner Morgenpost »...Eine große, galaktische Gaudi.«
FRAU LUNA Berlin, 2016 SIEGESSÄULE »...Glitzerinferno des Jahrhunderts.« http://www.siegessaeule.de/no_cache/newscomments/article/3009-frau-luna-im-tipi-glitzerinferno-des-jahrhunderts.html
Der kleine Horroladen Kaiserslautern, 2016 Die Rheinpfalz »... Regisseur Christopher Tölle setzt daher ganz auf die Kraft der Stimmen und das
opulente Bühnenbild – und erntet dank der immensen Spielfreude des starken
Ensembles und einer faszinierenden „Audrey II“ Begeisterung.«

2015

West Side Story Wuppertal, 2015 Online Musik Magazin »...Bereits im Orchestervorspiel lassen die einheimischen Jets und die südamerikanischen Sharks unter einer schäbigen Betonbrücke irgendwo in der Gegenwart in einer perfekt abgestimmten Choreographie von Christopher Tölle ihre gegenseitigen Anfeindungen zum Vorschein kommen.« http://www.omm.de/veranstaltungen/musiktheater20152016/W-west-side-story.html
La Cage aux Folles Merzig, 2016 Der Volksfreund »...Witzig, tänzerisch und gesanglich überragend die Tänzer-Truppe.«

2014

DER ZAREWITSCH Staatsoperette Dresden, 2014 FINANCIAL TIMES »... Christopher Tölles choreography is a thing of beauty.«
DER ZAREWITSCH Staatsoperette Dresden, 2014 SZ »... Christopher Tölle ist als Choreograf für die genretypischen Tanzeinlagen des Balletts zuständig, die er mit Geschick, Fantasie und einem Gespür für skurrile Komik realisiert.«
HÖCHSTE ZEIT Theater am Kurfürstendamm, 2014 BZ »... Katja Wolff und Christopher Tölle haben mit Höchste Zeit eine göttliche Hormon-Revue ausgeheckt.«
HÖCHSTE ZEIT Theater am Kurfürstendamm, 2014 OPERNFREUND.DE »... Choreographisch wie musikalisch gelungen sind dank Christopher Tölle und Carsten Gerlitz die Ensemble-Nummern: Köstlich und wirklich komisch der Reigen der „Elfen“ zu Wagners Hochzeitsmarsch „Treulich geführt“, „Ersatzteillager (Save Your Kisses For Me)“ und „Noch nicht Schicht im Schacht (Girls, Girls, Girls)“ – da passiert auf der Bühne richtig was.«
AIDA Thuner Seespiele, 2014 Neue Luzerner Zeitung »... Für die auch choreografisch höchst gelungene Szene gab es frenetischen Zwischenapplaus.Ganz besonders dank dem Choreografen Christopher Tölle, der mit seinem spiel sing- und tanzfreudigen Rudel für die besten Momente des Abends sorgte. «
AIDA Thuner Seespiele MUSICALS »... Wie in ‘Mein Sinn für Stil’ begeisterten die insgesamt kraftvollen Choreografien von Christopher Tölle.«
AIDA Thuner Seespiele AARGAUER ZEITUNG »... Die Choreografie von Christopher Tölle war schwungvoll, mitreissend und modern. Musicals leben davon, und in dieser Hinsicht hat man in Thun die grössten Fortschritte gemacht.«
AIDA Thuner Seespiele BERNER ZEITUNG »... …hier wird's bunt, schrill und überraschend. Dafür sorgt die Choreografie von Christopher Tölle, die der Szene ordentlich Schwung verleiht. Auch beim Manteltanz ... gelingen starke und überraschende Bilder. Gerne hätte man mehr davon gesehen.
DER ZAUBERER VON OZ Staatsoperette Dresden, 2014 MORGENPOST »... Christopher Tölles Choreografie zitiert das klassische Hollywood Musical originell und virtuos.«
DER ZAUBERER VON OZ Staatsoperette Dresden, 2014 KULTURANBETER »… besonderen Eindruck hinterlässt die Jitterbug-Szene … eine hypnotische Tanzsequenz, mit der er jeden Zentimeter der Bühne gekonnt ausgenutzt.«

2013

CABARET Zeltpalast Merzig, 2013 VOLKSFREUND TRIER »... Unterm Strich hat der Abend einen zügigen Lauf, mit viel Abwechslung zwischen den turbulent-lasziven Tanzszenen und den sorgfältig gearbeiteten Schauspiel-Passagen. Minutenlange Ovationen.«

2012

TELL Walenseebühne, 2012 BLICKPUNKT MUSICAL »... Christopher Tölle gab kurz vor der Premiere der Inszenierung den letzten Schliff.«
KISS ME KATE Staatsoperette Dresden, 2012 THEATER PUR »... Christopher Tölle hat Choreographien von überbordendem Temperament entwickelt. Das sprüht, das glüht, das funkelt!«
KISS ME KATE Staatsoperette Dresden, 2012 THATS MUSICAL »... Das Ballet der Staatsoperette läuft mit der anspruchsvollen Choreografie von Christopher Tölle zur Höchstform auf. Synchrone Sprünge, wellenförmige Tanzfiguren, Akrobatik - und auch hier wieder viel Witz fein eingesponnen in die Tanzfiguren.«